Fakten, Meinungen & Visionen für eine schweizerische Medienpolitik im 21. Jahrhundert

Im Fokus:

93solid: Ein neuer Medienartikel 93 in der Verfassung
  • Keine Zwangsgebühren, aber verfassungsmässige Grundlagen für Mediensteuer-Modelle
  • Keine Subventionen für Sender, aber Leistungsaufträge und Fördergelder für Medienproduktionen
  • Keine reine Bundeshoheit, aber Mitwirkung für Kantone und Gemeinden
  • Keine radikalen Einschnitte, aber eine allseits verträgliche Umsetzung.
→ NZZ-Artikel «No Billag» heisst «Yes, SRG»
  • Service public ohne Mediensteuer
  • Ein privates Gebührenmodell
    mittels Pay-TV

→ Grundsätze für eine Medienordnung im 21. Jahrhundert
  1. Eigenverantwortliche Kommunikation
  2. Privatwirtschaftliche Medienunternehmen
  3. Infrastruktur als Staatsaufgabe

Viewing posts from January, 2019

GEHEIM: Bundesrat zu Fake-News -- vor 68 Jahren

Der Bundesrat hat sich an seiner Sitzung vom 5. Januar mit der Frage der “Verhinderung von Sensationsmeldungen und Panikstimmung” befasst, wie aus einem als GEHEIM klassfizierten Protokollauszug hervorgeht. Das war nicht im noch frischen Jahr 2019, sondern anno 1951. Bemerkenswert ist dieses Dokument aus heutiger Sicht, weil darin eine Rolle und ein Selbstverständnis der Medien deutlich wird, die für die Zeit des Kalten Krieges typisch, heute aber weitgehend unvorstellbar ist.